Simulationsgetriebene mechanische Konstruktion

Immer häufiger wird die Finite-Elemente-Simulation zur Validierung von Konstruktion herangezogen.

Als Anbieter von FE-Simulationssoftware und FE-Simulationsdienstleistungen mit dem Fokus Maschinenbau wissen wir, wie eine gute und effektive Kommunikation zwischen Konstruktion und Simulation in einem Entwicklungsprojekt funktioniert.

Wenn wir als Simulationsdienstleister für ein neues Projekt beauftragt werden, befindet sich die Konstruktion oftmals schon in der Detaillierung und das grundlegende Design ist bereits festgelegt. Mit Hilfe der FE-Analyse und speziell der Kettenanalyse identifizieren wir potenzielle Schwachstellen und schlagen mögliche konstruktive Verbesserungen vor.

An dieser Stelle stellen unsere Kunden schnell fest, dass die vorgeschlagenen Änderungen nur noch mit hohem Aufwand möglich sind, weil die Konstruktion bereits stark detailliert ist. Die Simulation kann das wahre Potential nur noch teilweise entfalten.

Auf den ersten Blick erscheint Simulation als zusätzlicher Aufwand. Dies ist allerdings nicht der Fall, da die anfangs zusätzlich investierte Zeit in Simulation um ein Vielfaches im weiteren Entwicklungsprozess eingespart werden kann in Bezug auf Zeit und Kosten:

  • Zuerst Auskonstruieren, dann Simulation nach jeder Iterationsschleife verursacht hohen Aufwand bei Ihnen und hohe Kosten beim Simulations-Dienstleister
  • Konstruktion und frühe Simulation aus einer Hand verringert den Abstimmungsbedarf drastisch
  • Konstruieren ohne Simulation kann zu hohen Kosten im späteren Verlauf führen (z.B.: zusätzliche Prototypen, Neubestellung von Teilen nach Inbetriebnahme)

Aus diesem Grund ist frühes Simulieren im Entwicklungsprozess von höchster Bedeutung. Daher bieten wir simulationsgetriebene mechanische Konstruktion in der frühen Entwicklungsphase als Dienstleistung an und übernehmen die Konstruktion von der Ideen- und Konzeptfindung bis zur mechanischen Grundkonstruktion. Die Detaillierung der Konstruktion überlassen wir Ihnen. So haben wir die Möglichkeit in sehr schnellen internen Zyklen zwischen Konstruktion und Simulation zu iterieren.

  • 1. Schritt: Wir erstellen wir einfache, leicht konfigurierbare Simulationsmodelle, die das Grundverhalten qualitativ abbilden und passen Parameter an, um das optimale Basisdesign zu finden. Das kann ganz ohne CAD-Konstruktion erfolgen und ist daher sehr schnell.
  • 2. Schritt: Wir erstellen ein erstes CAD-Modell und die Anforderungen werden erneut durch Simulation überprüft.
  • 3. Schritt: Schließlich wird die CAD-Konstruktion iterativ und simulationsgetrieben angepasst und optimiert. Sie erhalten das finale Ergebnis in Form einer CAD-Konstruktion und eines Simulationsberichts, der den Verlauf der Konstruktion mit Simulationsergebnissen untermauert.

Zusammenfassend erhalten Sie von uns folgende Leistungen in der simulationsgetriebenen mechanischen Konstruktion:

  • Konstruktion einfacher und komplexer Teile und ganzer Baugruppen/Maschinen nach Konzeptvorgabe oder nach Pflichtenheft
  • Geeignet für alle Entwicklungsphasen bis zur Detaillierung der Konstruktion
  • Konzeptfindung auf Basis von vereinfachten Entwurfsmodellen
  • Konstruktion ohne Detailierung des Designs
  • Iterative Begleitung der Konstruktion durch Simulation
  • Berücksichtigung von Fertigungsrestriktionen und Kosten (Multikriterien-Optimierung)

Randbedingungen

  • Durchführung in unseren Büros mit eigener Hard-/Software
  • CAD-Software: Solid Works, Catia, Inventor

Lassen Sie uns bei Interesse in einer gemeinsamen Videokonferenz offen über das Thema sprechen. Wir freuen uns auf Sie.